Einbau Gaszüge 30 – PHF Vergaser / Bremszug / Zündverteiler

SAM_1364_800Heute mal am Sonntag spontan zur Guzzi gefahren und in Ruhe den einstellbaren Choke-Verteiler aus Metall und die Gaszüge mit neuen 45° Gaszugröhrchen an den Tomaselli-Griff um- und eingebaut; Grundlage waren die Gaszüge der 850 T5, die nun endlich passten. Danach habe ich den Bremszug am Vorderrad eingestellt. Der von Siggi angefertigte Adapterring passt perfekt: In den Zündverteiler, bei dem das Ritzel des T3 Zündverteiler an den V7 Zündverteiler wanderte, soll später dann eine Sachse-Zündung eingebaut werden.
SAM_1350_800 SAM_1353_800 SAM_1351_800 SAM_1354_800 SAM_1362_800 SAM_1361_800 SAM_1355_800 SAM_1356_800

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein Bild von Horst (“Bremsbacke”) bei seinem Umbau als Grundlage für mich für den notwendigen Adapterring bei der unterschiedlichen Größe der Verteiler:Zündverteiler V7 - T3

30-PHF Vergaser an Moto Guzzi V7

Viele Informationen zu diesem Thema gibt es bereits im Netz auf den entsprechenden Seiten von V7 Fahrern. Problem dabei ist neben der Größe der Vergaser der Winkel der Ansaugkrümmer in Verbindung mit den Seitendeckeln und dem Getriebe sowie die unterschiedliche Art der Befestigung der Vergaser am Vergaserstutzen. Verschiedene Optionen wurden bereits je nach Sichtweise des Betrachters im Hinblick auf Optik und möglichst viel Beibehaltung von “Restoriginalität” erfolgreich umgesetzt, wobei es grds. auf 2 Varianten hinausläuft:

ohne Seitendeckel / offen mit entsprechenden Luftfiltern/-trompeten
mit bearbeiteten Seitendecke und somit Ausschnitten oder Verkürzungen

Bei den Versuchen startete ich mit den Originalstutzen und dann mit Ansaugstutzen/krümmer von Folgemodellen, die teiweise die PHF serienmäßig in Tonti-Rahmen-Modellen eingebaut hatten und Spezialanfertigungen wie den Ansaugstutzten aus Kunststof; zusätzlich gibt es grds. das Problem, dass die 30-PHF Vergaser Verbindungsgummis zum Anschluss des Vergasers an die Stutzen benötigt (im Gegenzug zu der Klemmung bei den Original 29/30 VHB/T-Vergasern).
Über die V7-Mailingliste bekam ich viele Informationen und Hilfe bis hin zu übriggebliebenen Seitendeckeln für entsprechende Umbauten ( Vielen Dank an Uwe Ziebarth aus Berlin). Ziel bei dem Umbau war die Beibehaltung der Seitendeckel und dem Original-Luftfilterkasten. Schnell war klar, dass nur der Originalstutzen den Winkel hin zum Luftfilterkasten weiter über die Ansauggummis schafft, um den Seitendeckel zu belassen.
Über gedrehte und eingeklebte Aluminium-Ringe, die den Anschluss im Durchmesser der PHF Vergaser / Verbindungsgummis ausgleichen, kam ich dem Ziel näher.
Nachdem ich für den linken Vergaser den Ring sowie Ansaugsutzen gekürzt hatte und die Original-Ansauggummis ebenfalls um wenige Millimeter gekürzt wurden, scheint es nun zu passen. Ein wenig Sorge macht mir der leicht gekippte Vergaser auf der linken Seite, der rechte passt wegen dem Versatz des Zylinders insgesamt besser.

Ob es so funktioniert werden wir sehen, eine Freigabe kann ich somit zur Zeit nocht nicht geben, da ich den kompletten Umbau noch nicht feriggestellt habe!!
010 011 011A 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024
Hier erfolgreiche Umbauten:025

Uwe`s Umbau: PHF 30er Vergaser

Greg Benders Seite: Dellorto PHF 30 carburetor fitment

Ralf`s Hinweis: “George Dockray”  Past Perfect: Moto Guzzi V700 Special

Uwe`s Hinweis: Ein wirklich gelunger Umbau unter Veränderung der Seitendeckel ist hier als Anregung  zu sehen: $_57_800 $_57A_800 $_57B_800

Und hier noch eine Variante von Thorsten mit angeschweißtem Adapter an einer V7 Special:
Anhang 2_800 Spezial_angeschweisster_Adapter_800 Anhang 1_800 Spezial_angeschweisster_AdapterA_800

Zur Zeit habe ich das Problem, für die Vergaser die richtigen Gaszüge für den 2-zügigen Tomaselli-Griff zu finden…. 🙄