Umbau Vorderradgabel auf Scheibenbremse – Standrohre / Tauchrohr / Dämpfer

Für den Umbau benötigt man außerdem die Tachrohre der Moto Guzzi T3 oder T oder Califonornia 2 zur Aufnahme der Bremszangenkolben; ich habe für den Umbau eine gebrauchte Moto Guzzi California 2 Gabel günstig bekommen; in den Bildern sind man die Teile nach dem Ausbau; die alten Standrohre – oben konisch zulaufend in die Aufnahme der oberen Gabelbrücke – können weiter verwendet werden.

Nicht verwenden kann man bei der Cali 2 Gabel die untere Aufnahme (zu lang) für die Federn, die unten im Tauchrohr das Verdrehen der Federstange verhindert; besser und richtig ist die kurze Aufnahmebuchse:
Bei der Gabel sind der Einsatz von Dämpferpatronen und Dämpferfedern anstelle der dicken Gabelfeder bei der Gabel der Trommelbremse ebenfalls zu verändern.
Nutzen kann man die Standard – Dämpferpatronen oder die besseren FAC-Dämpfer, die angepasst werden müssen.

 

Variation1:  Für die Standarddämpfer benötigt man für die Verschraubung der Dämpfer über die obere Gabelbrücke eine Spezialanfertigung, die das Standrohr mit der Gabelbrücke verschraubt und im Inneren des Satndrohres die Dämpferpatrone hält.

Variation 2: Alternativ kann man auch die FAC Dämpfer im oberen Bereich bearbeiten: Entlüfterventil herausdrehen und das Gewinde auf die Stärke der Patrone abdrehen. Befestigt wird dann der Dämpfer mit der alten Schraube/Stopfen über die obere Gabelbrücke, der im unteren Breich des Stopfen mit einem gefrästen Gewindeloch und einem Gewindestift – 8 mm – mit dem FAC Dämpferverschraubt und in das Standrohr eingeschraubt wird:
Weitere Informationen auch dazu auf der Seite von Greg Bender, dem ich selber auch diese Anregung für den Umbau zu verdanken habe.
Die Federn können zusätzlich gegen progressive Wirth Federn ausgetauscht werden:

Zusätzlich zur Abdeckung der Standrohre benötigt man die Lampenhalter, die bei der Scheibenbremse von Moto Guzzi einfach verlängert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.