Oldtimer “Steppke” an der Rennbahn gesichtet..

So, hatte jetzt wieder mal Zeit, Einiges auf meiner Seite zu  ergänzen:

SteppkeLogo4 x im Jahr gibt es bei uns an der Rennbahn ein Olldtimer-Treffen, wo es vorwiegend Autos aber auch einige Motorräder zu bewundern gilt. Im August gab es ein nettes Fahrrad mit Hilfsmotor zu sehe, den Steppke aus Berlin.

“Erstmals vorgestellt wurde der Steppke auf der Leipziger Messe 1953.  Dabei handelte es sich um den ersten in größerem Umfang produzierten Fahrradhilfsmotor der DDR. Er wurde 1954 bis 1956  vom VEB Werkzeugmaschinenfabrik Treptow gebaut und war mit ca. 30.000 Exemplaren der am zweithäufigsten hergestellte DDR-Anbaumotor. Mit dem Aufkommen der Simson-Mopeds ging die Nachfrage nach solchen Hilfsmotoren deutlich zurück, sodass die Fertigung bei Steppke wieder eingestellt wurde. Angebracht wurde der Motor unter dem Tretlager, was sich günstig auf Schwerpunkt und Rahmenbelastung auswirkte. Im Vergleich zum MAW wies der Steppke allerdings ein größeres Gewicht und geringere Leistung auf. Auf dem Logo des Tanks ist ein in rot gehaltener Junge mit Schiebermütze abgebildet, daher auch der Name Steppke”.(Wikipedia).   Ein witziges Teil, bei dem man beim Anhalten den Antrieb vom Reifen lösen muss. Einige Bilder:
DSCN0175_800 DSCN0179_800 DSCN0178_800 DSCN0177_800 DSCN0176_800

 

 

 

Außerdem hatte sich zu meiner Freude ein V7 Gespann vorgestellt: DSCN0183_800 DSCN0180_800 DSCN0185_800 DSCN0184_800 DSCN0182_800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.